Abmahnung von United Fashion Sales GmbH (Wortmarke Aleko) CBH Rechtsanwälte

Die CBH Rechtsanwälte mahnen für die United Fashion Sales GmbH aus Hamburg vermeintliche Markenrechtsverletzungen ab. Über die CBH Rechtsanwälte haben wir bereits mehrfach im Zusammenhang mit Abmahnungen für die Burberry Limited und Fast Fashion berichtet. Die United Fashion Sales GmbH wirft dem Abgemahnten in dem uns derzeit vorliegenden Fall vor, die Marke „Aleko“, welche insbesondere für Bekleidung eingetragen sei, unberechtigt zu nutzen. Der Abgemahnte solle Bekleidungsstücke in einem Online-Shop unter diesem Zeichen angeboten haben.

Kostenlose Ersteinschätzung durch Dr. Wallscheid & Drouven Rechtsanwälte Partnerschaft mbB: Wenn Sie oder Ihr Unternehmen eine Abmahnung, eine einstweilige Verfügung oder eine Klageschrift der United Fashion Sales GmbH erhalten haben, dann können Sie uns diese gerne für eine kostenfreie und für Sie unverbindliche Ersteinschätzung durch unsere Spezialisten für Markenrecht per Mail (info@wd-recht.de) oder Fax (0251 / 208680-50) zusenden. Wenn Sie eine Rufnummer hinterlassen, melden wir uns zeitnah bei Ihnen zurück.

Was fordert die United Fashion Sales GmbH ?

Die CBH Rechtsanwälte fordern für die United Fashion Sales GmbH die Unterlassung des vermeintlich markenverletzenden Verhaltens und verlangen die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.  Eine sehr umfangreiche –von den Rechtsanwälten vorformulierte- Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung liegt der Abmahnung bei.

Zur Vorbereitung einer Schadensersatzforderung macht die United Fashion Sales GmbH einen Auskunftsanspruch geltend. Es wird überdies die Erstattung der für die Tätigkeit der CBH Rechtsanwälte entstandenen Rechtsanwaltskosten nach einem hohen Gegenstandswert von 50.000 € gefordert.

Was ist zu tun?

Abmahnungen aus Markenrecht sollten unbedingt ernst genommen werden. Da ein unbedarfter und leichtfertiger Umgang mit einer solchen Abmahnung nicht unerhebliche negative finanzielle Konsequenzen haben kann, sollte rechtzeitig ein Spezialist auf dem Gebiet des Markenrechtes zu Rate gezogen werden. Keinesfalls sollten die von der Gegenseite gesetzten Fristen unbeachtet bleiben. Verstreichen diese reaktionslos, muss der Abgemahnte mit einer unmittelbaren gerichtlichen Inanspruchnahme rechnen.

Angesichts des nicht unerheblichen Gegenstandswertes ist ein gerichtliches Verfahren jedoch mit einem großen Kostenrisiko verbunden. Ein Gerichtsverfahren kann mit einem durchdachten und fristgerechten Handeln in der Regel vermieden werden. Von einer eigenständigen Kontaktaufnahme mit der United Fashion Sales GmbH und/oder CBH Rechtsanwälten ist abzuraten. Keinesfalls sollte die der Abmahnung beiliegende Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung vorschnell und ohne vorherige juristische Prüfung unterzeichnet werden. Denn die Abgabe der Erklärung löst eine erhebliche Bindungswirkung aus, die dem Erklärenden oftmals nicht hinreichend bewusst. Die rechtzeitige Hinzuziehung eines im Markenrecht erfahrenen Rechtsanwaltes ist daher unbedingt empfehlenswert. Weitere Informationen unter: Abmahnung Markenrecht – 10 Punkte, die Sie kennen sollten

Wir für Sie – Unsere Expertentipps:

  •     Ruhe bewahren und die gesetzten Fristen beachten,
  •     keine Kontaktaufnahme mit der Gegenseite, keine Zahlung,
  •     Unterlassungserklärung nicht ohne Prüfung und Modifikation unterzeichnen,
  •     Fachanwalt kontaktieren.

Kostenlose Ersteinschätzung durch Dr. Wallscheid & Drouven Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Ersteinschätzung gerne telefonisch unter 0251 20 86 80 30 oder per Mail (info@wd-recht.de).

 

Kontakt