Datenschutzerklärung:

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und sonstiger datenschutzrechtlicher Regelungen ist die

Dr. Wallscheid & Drouven PartG
Am Mittelhafen 10
48155 Münster
Deutschland

Tel.: 025120868030
E-Mail: info@wd-recht.de

 

Wir sind nicht verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu stellen und/oder zu benennen.

Begriffsbestimmung Verantwortlicher

Nach Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist Verantwortlicher die natürliche Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über Zweck und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Kurz gesagt: Der Verantwortliche entscheidet über das „Warum“ und „Wie“ der Datenverarbeitung.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung:

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken:

  • Betrieb einer Rechtsanwaltskanzlei,
  • Bearbeitung von Mandaten und Anfragen in Bezug auf Mandate,
  • Werbung für unsere Kanzlei

Wenn Sie uns als potientieller Mandant oder Geschäftspartner kontaktieren, erheben wir folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Informationen, die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats notwendig sind

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Mandanten / Geschäftspartner identifizieren zu können;
  • um Sie angemessen anwaltlich beraten und vertreten zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie;
  • zur Prüfung einer möglichen Kollision, § 43a BRAO

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten sind:

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Mandats und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mandatsvertrag erforderlich.

Schließlich erfolgt die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO und zwar:

– Zur Erhebung personenbezogener Daten der Gegenseite durch unsere Rechtsanwaltskanzlei im Rahmen unserer Mandatsverhältnisse zur Durchsetzung der Rechtsansprüche unserer Mandantschaft.

Die für die Mandatierung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde,) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von berufsrechtlichen, insbesondere § 43a BRAO, steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

 

Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nur in folgenden Fällen statt:

  • Sie haben eine ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO zur Weiterleitung an Dritte gegeben;
  • Die Weitergabe ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten, insbesondere zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, erforderlich und Sie haben kein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten;
  • Eine rechtliche Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO besteht;
  • Die Daten werden nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen weitergeleitet. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt in diesem Fall ausschließlich an die im Rahmen der Vertragsabwicklung beteiligten Dienstleistungspartner, wie das mit der Lieferung beauftragte Logistik-Unternehmen, das mit Zahlungsangelegenheiten beauftragte Kreditinstitut oder das für Warenwirtschaft und Buchhaltung zuständige Serviceunternehmen, sofern dies zur Vertragserfüllung und Abwicklung zwingend erforderlich ist. In den Fällen der Weitergabe an Dritte beschränkt sich der Umfang der weitergegebenen Daten auf das im Rahmen der Vertragsabwicklung erforderliche Minimum.

Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter (insbesondere deren Rechtsanwälte) sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Des Weiteren werden die Daten von Mandanten und Gegnern gegebenenfalls an folgende Dritte weitergegeben

anwalt.de services AG
Rollnerstr. 8
D-90408 Nürnberg

Hierbei handelt es sich um die Betreiber der Website anwalt.de .

Das Anwaltsgeheimnis bleibt unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen und mit Ihrer Einwilligung.

 

Datenerfassung über unsere Website www.muensteraner-rechtsanwaelte.de

 

1) Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Sie ermöglichen es Internetseiten und Servern Ihren Browser wiederzuerkennen und zu identifizieren. Unmittelbare Kenntnis von Ihrer Identität haben wir dadurch nicht.

Durch den Einsatz von Cookies können wir Ihnen als Nutzer unserer Webseite besondere Services bereitstellen, welche ohne die Cookie-Nutzung nicht möglich wären. Die Verwendung von temporären Cookies erleichtert die Benutzung der Webseite, da Sie z.B. nicht bei jedem erneuten Besuch der Webseite Ihre Zugangsdaten erneut eingeben oder den Warenkorb eines Onlineshops erneut bestücken müssen. Durch sog. Session-Cookies können wir sehen, welche einzelnen Seiten unserer Webseite Sie bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Webseite automatisch gelöscht. Außerdem setzen wir Cookies zu statistischen Zwecken ein. Sie erfassen die Nutzung unserer Webseite und so können wir unser Angebot für Sie optimieren (siehe Ziff. 5). Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke erforderlich und dienen der Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Sie können als betroffene Person der Setzung von Cookies durch unsere Webseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung Ihres Internetbrowsers entgegenwirken und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Bereits gesetzte Cookies können jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Wir weisen darauf hin, dass Deaktivierung der Setzung von Cookies gegebenenfalls dazu führen kann, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Webseite nutzen können.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Die Nutzer haben daher die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gesetzte Cookies können jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

 

2) Allgemeine Datenerfassung

Unsere Website erfasst mit jedem Aufruf durch eine betroffene Person verschiedene allgemeinen Daten und Informationen.

a) Welche Daten und Informationen werden erfasst?

Folgende Daten und Informationen werden bei Aufruf der Website erfasst und in Logfiles der Server gespeichert:

  • eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
  • Browsertypen und Version
  • verwendete Betriebssystem
  • Website von welcher Sie auf unsere Seite gelangt sind, z.B. Google
  • die Seiten und Unterseiten, welche angesehen wurden
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Internet-Provider Ihres Systems

b) Wie werden diese Daten genutzt?

Die Daten werden nicht genutzt, um Rückschlüsse auf die betroffene Person zu ermöglichen. Die Daten werden allein benötigt, um die Funktionsfähigkeit unserer Website zu erhalten und sicherzustellen. Die Daten dienen dazu, die Inhalte unserer Website richtig bereitzustellen, sowie unsere Werbung für die Website zu optimieren. Im Falle eines Cyberangriffes dienen die Daten dazu den Strafverfolgungsbehörden die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen zu ermöglichen. Die anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch uns daher statistisch und insbesondere mit der Maßgabe ausgewertet, Datenschutz und die Datensicherheit zu erhöhen. Die Speicherung der Log-Files wird immer getrennt von personenbezogenen Daten vorgenommen. Die Daten werden nicht zusammen geführt.

3) Kontaktmöglichkeit über die Internetseite – Kontaktformular und Kommentarmöglichkeit

Sie können uns über die allgemeine Adresse und über unsere E-Mail-Adresse sowie unser Kontaktformular sowie ein Kommentarfeld erreichen. Sofern Sie uns eine E-Mail übersenden oder unser Kontaktformular nutzen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Diese freiwillig an uns übersandten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

Diese Art der Datenverarbeitung erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO mit Ihrer freiwilligen Einwilligung. Damit wir den Absender der Anfrage erkennen und die Frage beantworten können, ist eine gültige E-Mail-Adresse, der Name sowie ggf. eine Telefonnumer erforderlich. Sämtliche weitere Angaben sind freiwillig. Es erfolgt eine automatische Löschung aller von uns durch die Benutzung des Kontaktformulars oder Kommentarfelds erhobenen personenbezogenen Daten, sobald Ihre Anfrage erledigt wurde.

 

4) Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks notwendig ist oder gesetzlich vorgesehen ist. Mit Wegfall des Speicherungszweckes oder Ablauf einer gesetzlichen oder verordnungsrechtlichen Speicherfrist werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gesperrt oder gelöscht.

 

5) Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

Diese Website nutzt Google Analytics. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Google Analytics führt zu einer Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern dieser Website. Es werden Daten darüber erhoben, von welcher Website der Nutzer und die betroffene Person dieser Website angesteuert hat, welche Seiten der Website aufgerufen wurden sowie Dauer, Datum und Uhrzeit des Besuchs dieser Website. Google Analytics dient der Optimierung dieser Website und zur Feststellung des Nutzens von Internetwerbung und Suchmaschinenoptimierung. Google Analytics wird von der Google- Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA, betrieben.

Wir verwenden für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz “_gat._anonymizeIp”. Hierdurch wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.

 

Was ist der Zweck der Nutzung von Google Analytics?

Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Nutzer unserer Internetseite. Darüber hinaus nutzt Google nutzt die erzeugten Daten und Informationen u.a. dazu, die Nutzung unserer Website auszuwerten. Dies dient der Erstellung von Berichten, welche das Nutzerverhalten auf unserer Website aufzeigen.

 

Was macht Google Analytics?

Google Analytics setzt ein Cookie auf dem System der betroffenen Person. Informationen zu Cookies finden Sie unter Ziff. 2 dieser Erklärung. Durch das Cookie wird die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln.

 

Was erfährt Google im Rahmen von Analytics

Durch das vorgenannte Verfahren erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten (IP-Adresse der betroffenen Person, von welcher Website der Nutzer und die betroffene Person dieser Website angesteuert hat, welche Seiten der Website aufgerufen wurden sowie Dauer, Datum und Uhrzeit des Besuchs dieser Website). Hierdurch kann Google Analytics die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen. Bei dem Besuch unserer Website werden die vorgenannten personenbezogenen Daten, insbesondere die IP-Adresse des genutzten Internetanschlusses, an Google an die vorgenannte Adresse in den USA übertragen. Google speichert diese personenbezogenen Daten in den Vereinigten Staaten von Amerika. Diese Daten werden von Google gegebenenfalls an Dritte weitergegeben.

 

Kann ich die Setzung von Cookies durch Google verhindern?

Sie können der Setzung von Cookies wie in Ziff. 2 dieser Erklärung dargestellt widersprechen. Dies führt auch dazu, dass Google ein Cookie auf dem System der betroffenen Person setzt. Bereits gesetzte Cookies können entsprechend der Ziff. 2 dieser Erklärung gelöscht werden.

Darüber hinaus haben betroffene Personen die Möglichkeit, einer Erfassung und Nutzung der durch Google Analytics erzeugten Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und dauerhaft zu verhindern. Hierzu können Sie ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren.

Durch die Installation des Add-Ons wird verhindert, dass Daten an Google Analytics übermittelt werden. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Im Falle der Deinstallation oder Löschung des Add-Ons, kann dieses erneut installiert werden. Weitere Informationen und die Datenschutzbestimmungen von Google können Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

6) Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google-AdWords

Der Verantwortliche nutzt im Rahmen seiner Internetwerbung Google Adwords.

Was ist Google AdWords?

Google AdWords ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden ermöglicht, Anzeigen im Internet zu schalten. Betreibergesellschaft der Dienste von Google AdWords ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Zweck von Google AdWords ist die Bewerbung unserer Internetseite über eine Darstellung von Werbung auf den Internetseiten von Google oder Dritten.

Wie funktionier Google AdWords?

Wenn Sie eine AdWords Werbung anklicken und auf unsere Website gelangen, wird auf Ihrem System ein sogenannter Conversion-Cookie abgelegt. Informationen zu Cookies finden Sie unter Ziff. 2 dieser Erklärung. Weitere Informationen finden Sie unter: https://support.google.com/adwords/answer/2407785?hl=de

Die durch Daten werden von Google genutzt, um Besucherstatistiken zu erstellen. Diese Besuchsstatistiken werden durch uns verwendet, um den Erfolg oder Misserfolg der jeweiligen AdWords-Anzeige zu ermitteln und um unsere AdWords-Kampagnen und Anzeigen zu optimieren. Eine Identifikation betroffener Personen ist zu keinem Zeitpunkt möglich.

Welche Daten werden erhoben?

Durch die Cookies werden personenbezogene Informationen erhoben. Hierzu zählt die durch die betroffene Person besuchte Website. Bei Besuch unserer Website werden diese Daten (einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses) an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Google speichert diese Daten in den USA. Unter Umständen gibt Google diese Daten an Dritte weiter.

Kann ich die Setzung von Cookies durch Google verhindern?

Sie können der Setzung von Cookies wie in Ziff. 2 und Ziff. 6 dieser Erklärung beschrieben, widersprechen.

Betroffene Personen haben zudem die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person in jedem genutzten Internetbrowser den Link www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die entsprechenden Einstellungen vornehmen. Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von Google finden Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

 

Social Media:

Auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verwenden wir zur Steigerung unserer Bekanntheit auf unserer Webseite Social Plug-ins der sozialen Netzwerke Facebook, Twitter, Instagram, Google +1, YouTube, Pinterest und Vimeo. Dieser werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO einzuordnen. Die jeweiligen Anbieter der Plug-ins sind für den datenschutzkonformen Betrieb verantwortlich. Wir versuchen den Besucher unserer Webseite bestmöglich zu schützen, in dem wir die Plug-ins durch die sog. Zwei-Klick-Methode einbinden.

a) Facebook

Auf unserer Webseite kommen Social-Media Plug-ins von Facebook in Form der „LIKE“ oder „TEILEN“-Buttons zum Einsatz. Es handelt sich dabei um ein Angebot von Facebook.

Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plug-in enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plug-ins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden.

Durch die Einbindung der Plug-ins erhält Facebook die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Facebook-Konto besitzen oder gerade nicht bei Facebook eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook in den USA übermittelt und dort gespeichert.

Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch unseres Auftritts Ihrem Facebook-Konto direkt zuordnen. Wenn Sie mit den Plug-ins interagieren, zum Beispiel den „LIKE“ oder „TEILEN“-Button betätigen, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server von Facebook übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden zudem auf Facebook veröffentlicht und Ihren Facebook-Freunden angezeigt.

Facebook kann diese Informationen zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung der Facebook-Seiten benutzen. Hierzu werden von Facebook Nutzungs-, Interessen- und Beziehungsprofile erstellt, z. B. um Ihre Nutzung unserer Website im Hinblick auf die Ihnen bei Facebook eingeblendeten Werbeanzeigen auszuwerten, andere Facebook-Nutzer über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren und um weitere mit der Nutzung von Facebook verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook die über unseren Webauftritt gesammelten Daten Ihrem Facebook-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei Facebook ausloggen.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook. Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook, die Sie unter folgendem Link finden: https://www.facebook.com/about/privacy/

b) Twitter

Auf unseren Internetseiten sind Plug-ins des Kurznachrichtennetzwerks der Twitter Inc. (Twitter) integriert. Die Twitter-Plug-ins (tweet-Button) erkennen Sie an dem Twitter-Logo auf unserer Seite. Eine Übersicht über tweet-Buttons finden Sie hier: https://about.twitter.com/resources/buttons.

Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plug-in enthält, wird eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Twitter-Server hergestellt. Twitter erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Twitter „tweet-Button“ anklicken, während Sie in Ihrem Twitter-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Twitter-Profil verlinken. Dadurch kann Twitter den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Twitter den Besuch unserer Seiten zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Twitter-Benutzerkonto aus.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter: https://twitter.com/privacy.

c) Instagram

Auf unserem Webauftritt werden auch sogenannte Social Plug-ins („Plug-ins“) von Instagram verwendet, das von der Instagram LLC., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025, USA („Instagram“) betrieben wird.

Die Plug-ins sind mit einem Instagram-Logo beispielsweise in Form einer „Instagram-Kamera“ gekennzeichnet.

Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plug-in enthält, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Servern von Instagram her. Der Inhalt des Plug-ins wird von Instagram direkt an Ihren Browser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch diese Einbindung erhält Instagram die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Instagram-Profil besitzen oder gerade nicht bei Instagram eingeloggt sind.

Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert. Sind Sie bei Instagram eingeloggt, kann Instagram den Besuch unserer Website Ihrem Instagram-Account unmittelbar zuordnen. Wenn Sie mit den Plug-ins interagieren, zum Beispiel das „Instagram“-Button betätigen, wird diese Information ebenfalls direkt an einen Server von Instagram übermittelt und dort gespeichert.

Die Informationen werden außerdem auf Ihrem Instagram-Account veröffentlicht und dort Ihren Kontakten angezeigt.

Wenn Sie nicht möchten, dass Instagram die über unseren Webauftritt gesammelten Daten unmittelbar Ihrem Instagram-Account zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei Instagram ausloggen.

Weitere Informationen hierzu Sie in der Datenschutzerklärung von Instagram unter: https://help.instagram.com/155833707900388.

d) Google +1

Auf dieser Seite ist das Plug-in „Google + 1“ integriert. Das Plug-in wird von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States (Google) betrieben. Beim Besuch unserer Seite stellt das Plug-in eine direkte Verbindung mit den Servern von Google her. Hierdurch wird die Information, dass Sie die Website unter Ihrer IP-Adresse besucht haben, an Google weitergegeben. Sind Sie während des Besuches unserer Seite in Ihrem Google +1 oder Google Konto eingeloggt, kann Google den Besuch der Website Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Die Daten werden direkt an Google übermittelt und dort gespeichert. Wir haben keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten und deren Nutzung durch Google. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ Wenn Sie eine Übermittlung der Daten unterbinden möchten, müssen Sie sich vor dem Besuch unserer Seite unter Ihrem Google +1 Konto oder Benutzerkonto ausloggen.

e) Pinterest

Unser Internetauftritt verwendet zudem Plug-ins des Dienstes “pinterest.com”, welches von der Pinterest Inc., 808 Brannan Street, San Francisco, CA 94103, USA (“Pinterest”) betrieben wird. Erkennbar ist das Plug-in am Pinterest-Logo. Wie bei den übrigen Social-Media-Plug-ins wird bei einem Besuch unserer Seite eine direkte Verbindung zu den Servern von Pinterest hergestellt und Protokolldaten werden an die Server von Pinterest übermittelt. Diese befinden sich unter anderem in den Vereinigten Staaten. Die Protokolldaten enthalten möglicherweise Ihre IP-Adresse, die Adresse der besuchten Websites, die ebenfalls Pinterest-Funktionen enthalten, Art und Einstellungen des Browsers, Datum und Zeitpunkt der Anfrage, Ihre Verwendungsweise von Pinterest sowie Cookies. Pinterest kann den Besuch unserer Website Ihrem Pinterest-Account zuordnen, wenn Sie unter diesem eingeloggt sind. Bei Betätigung des Pinterest-Buttons werden die entsprechenden Informationen von Ihrem Browser direkt an Pinterest weitergeleitet.

Weitere Informationen zu Zweck, Umfang und weiterer Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Pinterest sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Pinterest: https://about.pinterest.com/de/privacy-policy Weitere Kenntnisse zur Datennutzung haben wir nicht.

Ihre Rechte als betroffene Person:

a) Wer ist betroffene Person?

Die DSGVO schützt natürliche Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten. Sie sind damit betroffene Person, wenn von Ihnen personenbezogene Daten verarbeitet werden. Personenbezogene Daten sind Daten, die sich grundsätzlich auf bestimmte oder bestimmbare lebende Personen beziehen. Wir sind dem Grundsatz der Transparenz verpflichtet. Dies betrifft insbesondere Ihr Recht, eine Bestätigung und Auskunft darüber zu erhalten, welche Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ihnen stehen daher folgende Ansprüche zu:

b) Bestätigung

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Hierzu können Sie sich gerne an uns wenden.

 

c) Auskunftsrecht der betroffenen Person

Grundsätzlich haben betroffene Personen das Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Des Weiteren erhalten betroffene Personen Auskunft zu folgenden Punkten:

    • die Verarbeitungszwecke
    • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
    • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
    • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
    • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
    • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
    • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
    • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Soweit Sie vorstehendes Recht in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich jederzeit an den Verantwortlichen gem. Ziff. 1 dieser Erklärung und/oder einen Mitarbeiter wenden. Wird ein Datenschutzbeauftragter seitens des Verantwortlichen benannt, können Sie sich auch an diesen wenden.

d) Recht auf Berichtigung

Sie haben zudem das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO. Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Soweit Sie vorstehendes Recht in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich jederzeit an den Verantwortlichen gem. Ziff. 1 dieser Erklärung und/oder einen Mitarbeiter wenden.

e) Recht auf Löschung

Sie haben ein Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO. Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.

Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Absatz 1 zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

Die Absätze 1 und 2 gelten nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89
    Absatz 1, soweit das in Absatz 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Soweit Sie vorstehendes Recht in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich jederzeit an den Verantwortlichen gem. Ziff. 1 dieser Erklärung und/oder einen Mitarbeiter wenden.

 

f) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO. Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  • die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung gemäß Absatz 1 eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung gemäß Absatz 1 erwirkt hat, wird von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Soweit Sie vorstehendes Recht in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich jederzeit an den Verantwortlichen gem. Ziff. 1 dieser Erklärung und/oder einem Mitarbeiter wenden.

 

g) Recht auf Widerspruch

Ihnen stehen Widerspruchsrechte gem. Art. 21 DSGVO zu.

  • Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
  • Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
  • Die betroffene Person muss spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit ihr ausdrücklich auf das in den Absätzen 1 und 2 genannte Recht hingewiesen werden; dieser Hinweis hat in einer verständlichen und von anderen Informationen getrennten Form zu erfolgen.
  • Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft kann die betroffene Person ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
  • Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Soweit Sie vorstehendes Recht in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich jederzeit an den Verantwortlichen gem. Ziff. 1 dieser Erklärung und/oder einen Mitarbeiter wenden. Wird ein Datenschutzbeauftragter seitens des Verantwortlichen benannt, können Sie sich auch an diesen wenden.

h) Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht ein Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO zu.

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat die betroffene Person das Recht zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Die Ausübung des Rechts nach Absatz 1 des vorliegenden Artikels lässt Artikel 17 unberührt. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Soweit Sie vorstehendes Recht in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich jederzeit an den Verantwortlichen gem. Ziff. 1 dieser Erklärung und/oder einen Mitarbeiter wenden. Wird ein Datenschutzbeauftragter seitens des Verantwortlichen benannt, können Sie sich auch an diesen wenden.

i) Beschwerderecht

Ihnen steht ein Beschwerderecht gem. Art. 77 DS-GVO zu. Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Artikel 78.

Soweit Sie vorstehendes Recht in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich jederzeit an den Verantwortlichen gem. Ziff. 1 dieser Erklärung und/oder einem Mitarbeiter wenden.

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

 

Eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling findet nicht statt.

 

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit für die Zukunft zu widerrufen.

Soweit Sie vorstehendes Recht in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich jederzeit an den Verantwortlichen gem. Ziff. 1 dieser Erklärung und/oder einem Mitarbeiter wenden. .

 

Gegner und deren Vertreter

Sind Sie Gegner unseres Mandanten oder Vertreter des Gegners und werden uns Ihre Daten durch unseren Mandanten übermittelt (z.B. Im Rahmen einer Abmahnung, eines Aufforderungsschreibens, einer Klage oder einstweiligen Verfügung) gilt Folgendes:

Nach Erwägungsgrund 14 der DSGVO gilt:

Der durch diese Verordnung gewährte Schutz sollte für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten natürlicher Personen ungeachtet ihrer Staatsangehörigkeit oder ihres Aufenthaltsorts gelten. Diese Verordnung gilt nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten juristischer Personen und insbesondere als juristische Person gegründeter Unternehmen, einschließlich Name, Rechtsform oder Kontaktdaten der juristischen Person.

Ferner gilt Folgendes:

Bis zur Freigabe von Schreiben oder Handlungen seitens unserer Mandanten gegenüber Gegnern unserer Mandanten oder Vertretern, sind wir nicht verpflichtet, Gegnern oder deren Vertreter über ihre Rechte nach Art. 14 Abs. 1 und Abs. 2 DSGVO zu informieren, Art. 14 Abs. 5 d) DSGVO und § 33 Abs. 1 Nr. 2 a) BDSG Neu.

Im Rahmen unseres ersten Schreibens an Gegner oder Vertreter erhalten Gegner und Vertreter des Gegners die Informationen nach Art. 14 Abs. 1 und Abs. 2 DSGVO soweit diese nicht ihrem Wesen nach, insbesondere wegen der überwiegenden Interessen eines Dritten, geheim gehalten werden müssen. § 29 Abs. 1 S. 1 BDSG-Neu. Ferner erteilen wir die Informationen nach § 33 BDSG-Neu dann nicht, wenn die Erteilung der Information die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung zivilrechtlicher Ansprüche beeinträchtigen würde oder die Verarbeitung Daten aus zivilrechtlichen Verträgen beinhaltet und der Verhütung von Schäden durch Straftaten dient, sofern nicht das berechtigte Interesse der betroffenen Person an der Informationserteilung überwiegt.

Als Anwälte sind wir Berufsgeheimnisträger gem. § 43a Abs. 2 BRAO. Diese Pflicht bezieht sich auf alles, was dem Anwalt in Ausübung seines Berufes bekanntgeworden ist. Dies gilt nicht für Tatsachen, die offenkundig sind oder ihrer Bedeutung nach keiner Geheimhaltung bedürfen. Eine Verschwiegenheitspflicht ergibt sich auch aus § 203 StGB.

 

Werbung mit Gegnern und Gegnerlisten:

Nach dem Beschluss des BVerfG ist die Werbung mit dem Namen von Gegnern im Rahmen von Gegnerlisten von der Berufsausübungsfreiheit nach Art. 12 GG gedeckt, BVerfG (12.12.2007, 1 BvR 1625/06). Gegnern und Vertretern von Gegnern erteilen wir ergänzend folgende Informationen:

Im Rahmen der Gegnerliste erheben wir folgende Daten,

  • Name, Vorname und/oder Firma des Gegners unserer Mandantschaft.
  • Name, Vorname und/oder Firma des gegnerischen Vertreters
  • Informationen, die für die Geltendmachung und Verteidigung der Rechte unserer Mandantschaft im Rahmen des Mandats notwendig sind

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als Gegner identifizieren zu können;
  • zur Werbung mit Gegnern und Gegnerlisten
  • um das Interesse der Allgemeinheit in Bezug auf Informationen zu aktuellen Abmahnungen oder Klagen zu erfüllen und vor aktuellen Abmahnungen zu warnen.

Zweck der Verarbeitung ist die Werbung für unsere Kanzlei, die Ausübung unserer Meinungsfreiheit sowie die Erfüllung des Informationsinteresses der Allgemeinheit Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f) und Art. 12 GG, Art. 2 GG.

Die für die Gegnerlisten von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde,) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von berufsrechtlichen, insbesondere § 43a BRAO, steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

Des Weiteren werden die Daten weiterhin gespeichert, wenn unser berechtigtes Interesse fortbesteht. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn der Gegner weiterhin in der beschriebenen Form tätig ist.

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Im Rahmen unser Außenwerbung oder Berichterstattung über aktuelle Fälle geben wir den Namen und/oder Firma der Gegner und/oder gegnerischen Kanzleien im Rahmen unserer Gegnerliste auf unserer Website und oder auf www.anwalt.de wieder. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Die Daten von Gegnern gegebenenfalls an folgende Dritte weitergegeben

anwalt.de services AG
Rollnerstr. 8
D-90408 Nürnberg

Empfänger der Daten sind die Betreiber des Website anwalt.de.

Berechtigte Interessen, die von uns mittels Gegnerlisten verfolgt werden: Mit der Darstellung von Gegnern im Internet verfolgen wir unser aus Art. 12 GG abgeleitetes berechtigtes Interesse in Bezug auf eine adäquate berufliche Außendarstellung, der Meinungsfreiheit sowie das Interesse der Allgemeinheit über aktuelle Abmahnungen und/oder Verfahren informiert zu werden.

Das BVerfG hat im Rahmen des Beschlusses vom 12.12.2007, 1 BvR 1625/06, festgestellt, dass die nach Art. 12 Abs. 1 GG geschützten Tätigkeiten auch die berufliche Außendarstellung der Grundrechtsberechtigten einschließlich der Werbung für die Inanspruchnahme ihrer Dienste gehört (vgl. BVerfGE 85, 248 <256 ff.>; 94, 372 <395>). Dies gilt ohne Einschränkung auch bei der Wahl des Mediums Internet (vgl. BVerfG, Beschluss der 2. Kammer des Ersten Senats vom 28. Juli 2004 – 1 BvR 159/04 -, NJW 2004, S. 2656 ff.).

 

Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person, einschließlich der Bereitstellung dieser Informationen für die Öffentlichkeit:

In Bezug auf unsere bereits bis zum 25.05.2018 veröffentlichten Gegnerlisten auf unserer Website und www.anwalt.de gilt:

Wenn Sie der Nennung Ihres Namens und/oder Firma widersprechen möchten, können Sie uns eine E-Mail an info@wd-recht.de senden. Bitte legen Sie dar, weshalb Sie der Meinung sind, dass die Nennung Ihres Namens oder Ihrer Firma nicht erforderlich ist. Wir prüfen den Sachverhalt und geben Ihnen dann umgehend eine Rückmeldung. Ihre Rechte nach Art. 13 und 14 ff. DSGVO bleiben hiervon unberührt.

Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist und die Möglichkeit eine Prüfung nach §43a BRAO vorzunehmen. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung sowie zur Sicherstellung der Vorgaben des § 43a BRAO erforderlich sind.

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften, § 43a BRAO) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen ergeben kann.

Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen.

Stand: Mai 2018

Kontakt