Abmahnung von Kanzlei Hild & Kollegen und der T&D Versand GbR erhalten?

Erneut ist uns eine Abmahnung der T&D Versand GbR zugegangen, diesmal vertreten durch die Kanzlei Hild & Kollegen. In der Vergangenheit lagen uns bereits mehrere wettbewerbsrechtliche Abmahnungen der T&D Versand GbR vor, die bisher immer durch die Kanzlei Fareds ausgesprochen wurden.  Wenn Sie eine solche Abmahnung erhalten haben, können Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung der Abmahnung nutzen. Übersenden Sie uns hierzu die Abmahnung via E-Mail oder nutzen Sie unser Direkthilfe-Formular.

 

Was ist Gegenstand der Abmahnung der Kanzlei Hild & Kollegen für die T&D Versand GbR?

Die vorliegende Abmahnung hat allerdings behauptete Verstöße gegen Urheberrecht zum Gegenstand. Das Unternehmen hat für diese Angelegenheit offenbar die Kanzlei gewechselt.

Genauer soll die GbR Rechte an einem Lichtbild halten, das der Adressat der Abmahnung ohne Kenntnis der Rechtsinhaberin genutzt haben soll. Das Unternehmen erhebt daher den Vorwurf der unbefugten Nutzung.

Dabei ist zu erwähnen, dass es sich bei der betreffenden Fotografie nicht um ein Werk nach § 2 UrhG, sondern in Abgrenzung dazu um eine einfache Ablichtung handelt. Davon sind auch Hild & Kollegen selbst in der Abmahnung ausgegangen. Solche Lichtbilder sind allerdings ebenfalls über § 72 UrhG wie Lichtbildwerke urheberrechtlich geschützt.

 

Welche Forderungen stellen Hild & Kollegen für die T&D Versand GbR?

Hild & Kollegen fordern für ihre Mandantin

  • die unverzügliche Beseitigung der vorgeworfenen (angeblichen) Verletzungshandlung
  • die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung
  • die Erstattung der gegnerischen Anwaltskosten, vorliegend in Höhe von 201,71 EUR
  • Zahlung eines Lizenzschadenersatzes für die vorgeworfene unberechtigte Nutzung
  • Auskunft hinsichtlich Quelle und Umfang der Nutzung

 

Welche Reaktion auf eine solche Abmahnung ist zu empfehlen?

  • Fristen beachten und einhalten!
  • keine voreilige Abgabe der Unterlassungserklärung
  • keine direkte Kontaktaufnahme, um mögliche Nachteile zu vermeiden
  • Prüfung der Vorwürfe durch einen Fachanwalt

Zunächst sollten vor allem die gesetzten Fristen nicht verstrichen lassen werden, da sonst Konsequenzen drohen. Insbesondere ist aber auch von einer vorschnellen Abgabe der beiliegenden Unterlassungserklärung abzuraten. Die Abgabe der Erklärung bringt ein Schuldanerkenntnis mit sich, aufgrund dessen der automatisch geschlossene Vertrag kaum noch rückgängig zu machen ist. Die T&D Versand GbR lässt sich in dem Vertragsentwurf zudem auch alle Nebenforderungen versprechen. Mit der Unterzeichnung der Unterlassungserklärung wird die Verteidigung erheblich erschwert. Weitere Informationen finden Sie unter: Abmahnung wegen Urheberrecht erhalten?

Ebenfalls gibt es kaum noch ein Zurück, wenn einmal auf den geltend gemachten Auskunftsanspruch eingegangen worden ist. Dabei ist auch darauf zu achten, dass schon Auskünfte nicht schriftlicher Art gegen einen verwendet werden können. Wegen der fehlenden Waffengleichheit gegenüber dem Anwalt der Gegenseite ist daher von einem solchen Gespräch abzuraten.

Kontakt